"Heilige" Symbole im Reiki

VIelleicht hast du es schon gehört, dass die Reiki-Symbole «heilig» sind. Vielleicht hast du auch schon gehört, dass diese nicht veröffentlicht werden sollten und erst nach der «Einweihung» gesehen werden dürfen.

 

Solche Aussagen sind verwirrend wenn nicht sogar irritierend. Wie jeder «Stil» der ein bisschen älter ist, sind im Laufe der Zeit unterschiedliche Stil-Arten daraus entstanden. Und manche machen aus den Symbolen einen Riesenwirbel.

 

 

Ich sehe das eher pragmatisch. Ich bin beim Recherchieren auf Vincent Amador gestossen, der ausführliche Unterlagen zu Reiki erstellt hat und diese kostenlos zur Verfügung stellt. Bei der Durchsicht seiner Unterlagen sind viele meiner Erfahrungen und Thesen untermauert worden – welche ich mit euch teilen will.

Was heisst "heilig"?

Zurück zu den Symbolen: Wie heilig sind sie jetzt? Darf man sie nur auf den Knien empfangen? Darf man sie erst nach der Einweihung erhalten?

 

Machen wir mal eine Analogie. Wenn also Gott in einer Kirche gezeigt hat, wird die Kirche automatisch heilig.

  1. Heisst es dann, dass nur noch die Priester in die Kirche gehen – und nicht mehr «das gemeine Volk»? Weil sie das Heilige nämlich «entweihen» würden?
  2. Oder bedeutet «heilig» nicht eher, dass etwas eine solche göttliche Macht hat, dass es alles andere auch erhellt?

Ich glaube, wir sind uns einig, dass die zweite Version sinnvoller scheint. Denn wenn nur noch Heilige die heiligen Symbole benutzen dürften, dann wären die Symbole nämlich unnötig…

 

Aber sind denn die Symbole an sich «heilig»? Haben die Symbole Macht?

Nun… Was ist die Bedeutung von «Symbolen»? Seien es Mantras, Bilder, Statuen etc.?

 

SIND sie dir Kraft oder sollen sie uns an eine Kraft ERINNERN?

 

Das zweite ist auch hier richtig. Symbole sind mentale Anker, damit wir uns an etwas erinnern oder uns besser darauf fokussieren können. Das gilt für Mantren, für Buddhafiguren, für Symbole.

 

Sie sind wie eine Krücke, mit der wir den Weg besser gehen können. Aber obacht: Verwechsle nicht die Krücke mit dem Weg…

 

Wenn du mit der Zeit immer geübter wirst, wirst du die Krücke nicht mehr brauchen, und du kannst den Weg ganz ohne Krücken gehen. Dasselbe gilt für die Symbole: Wenn du immer feinfühliger und versierter wirst im Umgang mit den Energien, wirst du die Symbole nicht mehr benötigen.

 

 

Hier ein Auszug aus Vincents Unterlagen:  

 

 

The Reiki symbols were not part of the beginning teachings by Usui but were incorporated into the reiki system some time before the system was taught to Hayashi Sensei. The symbols were originally referred to as Symbol 1, Symbol 2, Symbol 3, and Symbol 4, and the names were the mantras associated with them. The symbols were designed to assist those who had little or no energy experience so that they could more easily connect and use the system. The symbols were Reiki "training wheels", and once you had a strong connection to the energy they were no longer needed.

 

 

The symbols are a tool. They are a road map. They are training wheels on a bicycle that are used while needed and then removed, (like all conditionings) when no longer needed. Do not mistake the map for the journey, or the destination.

 

Die vollständigen Unterlagen findest du hier >>